Wöchentliche Jobangebote für Geisteswissenschaftler

Arbeitsmarkt GeisteswissenschaftlerWer auf Jobsuche war oder ist, der weiß wie mühselig es sein kann passende Stellenausschreibungen zu finden. Man sucht in Zeitungen, auf Jobportalen im Internet und findet oftmals nur wenige Stellen, die dann auch wirklich zum eigenen Profil und Fachbereich passen. Das kostet Zeit und Nerven und lässt einen schnell frustriert zurück. Deutlich bequemer und zielsicherer ist die Suche mit der Zeitschrift arbeitsmarkt Bildung Kultur Sozialwesen. Schon seit rund 15 Jahren werten die Arbeitsmarkt-Experten des Wissenschaftsladen Bonn e.V. einmal in der Woche den bundesweiten Stellenmarkt aus und sortieren die gefundenen Jobs nach Branchen und PLZ. Die über 130 Quellen ergeben pro Ausgabe im Schnitt 400 bis 500 qualifizierte Arbeitsangebote speziell für Geistes- und Sozialwissenschaftler. Zur schnellen Orientierung werden die ausgewerteten Stellenangebote in acht Tätigkeitsbereiche aufgeteilt:

1) Journalismus, Öffentlichkeitsarbeit, Verlags- und Bibliothekswesen
2) Schulen, Aus- und Weiterbildung
3) Kunst und Kultur
4) Leitende Funktionen und Geschäftsführungen, Referenten/innen und Beauftragte
5) Internationaler Austausch, Sprachen und Tourismus
6) Sozialwesen und Psychologie
7) Wissenschaft, Hochschule, Forschung
8) Weitere Stellen für Geistes- und Sozialwissenschaftler, z.B. in der Wirtschaft

Begleitend finden sich in arbeitsmarkt Bildung Kultur Sozialwesen zudem aktuelle Termine und Hintergrundinformationen, Meldungen zum fachspezifischen Arbeitsmarkt sowie Tipps für die Bewerbung. Jedes Heft behandelt zudem mit deinem mehrseitigen Artikel ein bestimmtes, für Geisteswissenschaftler relevantes Thema wie beispielsweise der Einstieg in den freien Journalismus, Arbeiten im Personalmanagement, Umgang mit Arbeitslosigkeit, etc. (um einmal ein paar vergangene Themen zu nennen).

Zusätzlich bietet der Wissenschaftsladen Bonn seinen Abonnent/Innen:

  • eine kostenlose Bewerbungshotline (jeden Dienstag von 14.00 bis 16.00 Uhr)
  • Rabatte bei den WILA-Seminaren zu Schlüsselqualifikationen
  • Rabatte bei den Coaching-Angeboten
  • Teilnahme an dem exklusiven Alumni- und Mentorenprogramm

Der Preis pro Ausgabe für Einzelpersonen liegt bei 4,- Euro. Institutionen und Organisationen zahlen pro Ausgabe 13,20 Euro. Bezieher von Arbeitslosengeld II können die Zeitung zu dem ermäßigten Bezugspreis von 10,60 EUR (vier Ausgaben) und Studierende zu dem ermäßigten Bezugspreis von 13,80 EUR (vier Ausgaben) beziehen.

Weitere Informationen zum Abo sowie das Bestellformular finden sich auf http://www.wila-arbeitsmarkt.de/Informationsdienst_Arbeitsmarkt_Bildung_Kultur_Sozialwesen/index.php?link=11

Als kleinen Vorgeschmack gibt es hier zwei Artikel aus dem Heft zum Probelesen: „Medienberufe – Wege zum Fernsehen“ und „Neue Berufe – Berufsbild Social Media Manager“.

Share on Facebook15Share on Google+0Tweet about this on TwitterEmail this to someone

There are 3 comments

  1. Lena

    Viele Career-Services an den Unis haben das Heft auch abonniert. Wenn nicht, ist es sicher nicht verkehrt, darum zu bitten. So oder so lohnt sich die Lektüre ungemein!

Post Your Thoughts