Branchenmapping des Career Service der Universität Leipzig

Dass ein Career Service sich für die Belange von Geisteswissenschaftlern interessiert und der Zielgruppe sogar ein vielfältiges Informationsangebot bietet, ist nicht unbedingt Standard an deutschen Universitäten. Wenn ich dann allerdings nach Leipzig schaue, kann ich als Karlsruherin nur neidisch werden. Am kommenden Donnerstag (04.06.2015) findet zum Beispiel  die Veranstaltung „Alles SEO oder was? Geisteswissenschaftler im Online Marketing“ statt, bei der Alumni aus geisteswissenschaftlichen Fächern, die nun im Online Marketing arbeiten, über ihren Berufseinstieg und Arbeitsalltag berichten. Ist ein ganz spannendes Thema, wie ich finde, und vor allem mal was anderes als immer nur Journalismus und Verlagswesen.

Wer nun aber gerade nicht in Leipzig lebt oder studiert und trotzdem auf der Suche nach Informationen zum Berufseinstieg ist, dem sei das sogenannte Branchenmapping des Carrer Services ans Herz gelegt: „Über unsere Dokumente zum Branchenmapping stellen wir unterschiedliche Branchen näher vor und geben Studierenden einen übersichtlichen Einblick in mögliche Berufsfelder, nötige Kenntnisse und Qualifikationen. Darüber hinaus informieren wir über mögliche Tätigkeitsfelder und geben einen Überblick über branchenspeziefische Stellenbörsen und Informationsquellen.“ Die übersichtlich gestalteten PDFs gibt es zu ganz unterschiedlichen Berufsfeldern, darunter auch

  • Kunst & Museen
  • Film & Festival
  • Theater & Bühne
  • Musik
  • Verlag & Buch
  • Public Relations
  • Markt- und Sozialforschung
  • Politik
  • Öffentlicher Dienst
  • Lehramt
  • Stiftungen/ Verbände
  • Entwicklungszusammenarbeit
  • Tourismus

und einige mehr. Zu jedem Berufsfeld gibt es zudem weiterführende Links, mit denen sich auch ein großer Wissensdurst stillen lässt.

Post Your Thoughts