future!publish 2017 am 26./27. Januar in Berlin

 

Am 26. und 27. Januar 2017 findet in Berlin die future!publish, der neue Kongress für die Buchbranche, statt.

Auf dem Kongress werden Zukunftsthemen der Produktion und des Verkaufs von Büchern diskutiert. Stichworte sind: Digitalisierung, Metadaten, Big Data oder Publishing 4.0. Daneben wird es Seitenblicke geben auf die Hackerkultur und die Welt des Selfpublishing. Weitere Themen sind der Umgang mit Open Access oder die Frage, was es heißt, dass die Deutsche Nationalbibliothek künftig dem E-Book Vorrang vor dem gedruckten Buch gibt.

In einer Podiumsdiskussion sollen Status quo und Perspektiven zur Gleichstellung von Frauen und Männern in der Buchbranche diskutiert werden. Und in einem Impulsreferat wird der Frage nachgegangen, wie die Zukunft von Verlagen und Buchhandlungen in einer gelungenen Unternehmensnachfolge gesichert werden kann.

Erstmals in diesem Jahr wird es auch Workshops geben, um den Nutzwert der Veranstaltung noch weiter zu steigern, Themen u. a.: Agiles Arbeiten und die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle. In insgesamt über 40 Sessions erhalten die Kongressteilnehmer Impulse zur Arbeit in einer Branche im Wandel.

Die Keynote hält Stephan Porombka, Professor für Texttheorie und Textgestaltung an der Universität der Künste Berlin.

Die future!publish hatte im Januar 2016 Premiere und versammelte knapp 300 Teilnehmer aus Buchverlagen und Buchhandlungen, aus dem akademischen Bereich und aus Dienstleistungsunternehmen. Das führende Branchenmagazin „Börsenblatt“ lobte die gute Atmosphäre und den gelungenen Themen-Mix. Veranstalter ist die Berliner PR-Agentur Literaturtest.

future!publish 2017
Der neue Kongress für die Buchbranche
Donnerstag, 26.1.17, 12 Uhr bis Freitag, 27.1.17, 15 Uhr
Urania Berlin, An der Urania 17, 10787 Berlin

Weitere Informationen: http://futurepublish.berlin/programm2017

Post Your Thoughts