Hier findest du alle Grundlagen für deine Bewerbung

bewerbung_schreiben

Quelle: karrierebibel.de

Informationen wie man eine gute Bewerbung schreibt gibt es wie Sand am Meer. Aber welche sind gut und vor allem aktuell? Durch meine verschiedenen Jobs habe ich schon des öfteren Bewerbungen gesehen – unter anderem auch von Studierenden der Geisteswissenschaften. Und leider waren die Unterlagen oftmals sprachlich bescheiden und formal fehlerhaft. Ich glaube nicht, dass die Bewerber einfach „zu dumm“ waren oder nichts auf dem Kasten hatten, sondern dass sie es schlicht und ergreifend nicht besser wussten. Dabei sollte man das Thema Bewerbung nicht auf die leichte Schulter nehmen: wer es nicht schafft sich auf dem Papier „gut zu verkaufen“, der kann ein noch so guter Student gewesen sein – am Ende hagelt es Absagen.

Und Tipps von den Eltern solltet ihr in den meisten Fällen dankend ablehnen: sie meinen es ja nur gut, aber oft liegt die letzte Bewerbung der Eltern auch schon Jahre zurück, sodass sich zwischenzeitlich die Anforderungen an die Bewerbungsunterlagen einfach deutlich verändert haben.

Die wichtigsten und aktuellsten Infos gibt es online

Ich könnte euch nun hier alle Tipps zur perfekten Bewerbung auflisten, aber warum sich die Arbeit machen, wenn andere das bereits vorbildlich erledigt haben. Die Rede ist von einer meiner Lieblingswebseiten: karrierebibel.de. Der Blog von Jochen Mai widmend sich seit Jahren ausschließlich dem Thema Karriere, sodass er und sein Team mittlerweile nahezu jedes Thema in Sachen Bewerbung schreiben behandelt haben.

Natürlich gibt es auch tolle Bücher wie beispielsweise Die besten Bewerbungsvorlagen für Hochschulabsolventen von Christian Püttjer und Uwe Schnierda, welches ich bereits auf Geisteswirtschaft vorgestellt habe. Aber ich muss gestehen, dass ich eine Affinität für gut gemachte Blogs habe, denn gegenüber Büchern haben Sie den unschlagbaren Vorteil der Aktualität. Sobald sich ein neuer Trend in Sachen Bewerbung auftut wird man ihn online finden. Und auch nur da. Bis die Fachliteratur sich dem Thema widmet, ist der Zug wahrscheinlich schon abgefahren.

Ein weiterer Vorteil sind aus meiner Sicht die Nischenthemen: auf Karrierebibel kann man auch nachlesen, was Menschen mit Handicap beachten sollten, was eine Kurzbewerbung von einer normalen Bewerbung unterscheidet und vieles mehr.

Ich möchte hier keineswegs der Fachliteratur ihren Nutzen absprechen. Wenn ich etwas wissen will, führt mein Weg mich oft in die Bibliothek. Und als Grundlagenwerk sind Bücher wie das bereits oben genannte wirklich empfehlenswert – damit habe ich auch gearbeitet. Für den letzten Schliff der eigenen Unterlagen aber empfehle ich die Onlinelektüre.

There are 3 comments

  1. Anton F.

    Ich kann euch den neuen Service von XING empfehlen, anschreiben.com dort kann man ganz einfach Online Bewerbungen erstellen… es gbit viele bereits erstellte Anschreiben Texte und verscheidene Designs…
    Für Lebenslauf gibts das bekannte Lebenslauf.com

    und wenn Ihr weitere hilfreiche Tipps zur Lebenslauf und Bewerbung braucht findet Ihr diese hier:
    http://muster24.net/lebenslauf-muster/

    Ich hoffe ich hoffe mein Kommentar war für jemanden hilfreich ;)

    Liebe Grüße

Post Your Thoughts